Zu einem LKW-Unfall, mit vermutlich eingeklemmter Person, wurde die FF Madstein-Stadlhof gemeinsam mit der
Freiwillige Feuerwehr Kammern i.L., Freiwillige Feuerwehr Seiz, Freiwillige Feuerwehr Traboch-Timmersdorf
am Montag, dem 31.08.2020 um 15.55 Uhr alarmiert. Unverzüglich rückten 15 Mann mit zwei Fahrzeugen zur Einsatzstelle ab.
Ein LKW verlor nach einer Kollision mit einem PKW die Kontrolle über sein Schwerfahrzeug und stürzte, sich überschlagend, über die Böschung. Der verletzte Fahrer wurde von Nachkommenden aus dem Fahrzeug befreit und konnte von Ersthelfern und Feuerwehrsanitätern bis zum Eintreffen des Roten Kreuzes versorgt werden. Unbestimmten Grades wurden auch die beiden PKW Insassen verletzt, auch sie wurden von Feuerwehrmännern versorgt und danach mit dem Roten Kreuz ins Krankenhaus abtransportiert. Im Zuge des Einsatzes wurde von der Einsatzleitung der FF Kammern die
Freiwillige Feuerwehr Leoben-Göss
als Gefahrgutstützpunkt zum Umpumpen des Dieselkraftstoffes sowie die ÖBB-Einsatzleitung zur Absicherung der Bahnstrecke nachalarmiert. Die Bergearbeiten dauerten bis in die Nachtstunden und wurden von den Feuerwehren Kammern und Seiz unterstützt.
 
Im Einsatz standen:
Freiwillige Feuerwehr Kammern i.L.
Freiwillige Feuerwehr Seiz
Freiwillige Feuerwehr Traboch-Timmersdorf
FF Madstein – Stadlhof
Freiwillige Feuerwehr Leoben-Göss
Rotes Kreuz Leoben
Polizei
ASFINAG
Abschleppunternehmen
Bergeunternehmen
ÖBB – Einsatzleiter